Pokémon jagende Eltern aufgepasst…

… Hier der Ideale Kinderwagen!

Der Moxi Kinderwagen von dem Unternehmen 4moms löst das Problem des 21. Jahrhunderts, nämlich das Handy aufzuladen, mit einfachen Generatoren in den Hinterrädern. Dadurch können frischgebackene Eltern so viele Fotos schießen und solange auf Pokémon Jagd gehen, wie sie wollen.

Frisch gebackene Eltern machen immer sehr viel Bilder von ihrem kleinen Fratz. Geht man nur mal auf die richtigen Facebook- oder Instagramseiten, wird man schon mit einer Flut an Babybildern überschüttet. Mit all den Bildern des Kleinkinds und den Selfies der Eltern, kann da schnell mal der Handyakku drunter leiden. Das Unternehmen 4moms hat für dieses Problem den Moxi Kinderwagen vorgestellt, der ziemlich coole stromerzeugende Technik verbaut hat.

n den Hinterrädern des Moxi Kinderwagens sind Generatoren verbaut, die beim Bewegen Strom erzeugen und diesen an einen USB-Port im Griff schicken. Von dort aus kann einfach ein Ladekabel angeschlossen und das Smartphone aufgeladen werden. Die Generatoren produzieren auch ausreichend Energie, um die Scheinwerfer und Rückleuchten am Kinderwagen zum Leuchten zu bringen. Dieses Feature ist besonders gut, wenn man abends oder nachts unterwegs ist.

Der Kinderwagen könnte auch genau das Richtige für die Eltern sein, die auf einer kleinen Babytour Pokémon Go spielen wollen. Ein kleiner Spaziergang um den Block, hilft nicht nur das Kind zum Schlafen zu bringen, man fängt vielleicht nebenbei noch ein tolles Pokémon. Kinder können bei einem Spaziergang mit dem Blick nach vorne oder zu den Eltern hin liegen. Außerdem gibt es einen Ablagebereich für Schlüssel, Geldbörse und Wickeltasche.

Mit der dazugehörigen App von 4moms kann man Smartphone und Kinderwagen miteinander verbinden. So kann man sich alle vergangenen Strecken ansehen, Einstellungen am Moxi vornehmen und einen guten Überblick über die verbrannten Kalorien gewinnen.

Am höhenverstellbaren Griff befindet sich ein kleines LCD-Display auf dem der Akkuladestand des Handys, die Zeit, die Temperatur und die zurückgelegte Strecke angezeigt werden. Moxi soll im Oktober für 700 Dollar in den USA an den Start gehen. Für das viele Geld lässt sich der Kinderwagen nicht einmal zusammenfalten, wie manch andere auf dem Markt. Allerdings ist er kompatibel mit dem smarten Autositz von 4moms, der im September erhältlich ist. Hoffen wir mal, dass der Hype um Pokémon Go im Herbst nicht schon wieder abgeebbt ist, den eigentlich finde ich dieses Feature ziemlich witzig.

Quelle: mobilegeeks.de

Pokémon jagende Eltern aufgepasst…
5 (100%) 1 vote

5 thoughts on “Pokémon jagende Eltern aufgepasst…

  1. Anna

    Ich finde wer mit seinem Kind Unterwegs ist, sollte das Spiel gar nicht erst spielen. Die Gefahr ist einfach zu groß das man unachtsam wird und einen Unfall riskiert.

     
    Reply
  2. Doro

    Pokemon Go ist wirklich ein interessantes Phänomen. Meinen Sohn hat es zum Glück noch nicht „erwischt“. Trotzdem wäre ich froh, er würde häufiger raus gehen zum Spielen und nicht immer nur in seinem Zimmer hocken.

     
    Reply
  3. Anne

    Nunja, ich denke mit dieser Art von Technik können auch sehr sinnvolle Programme erstellt werden, die Kindern und Erwachsenen zum Beispiel beim Lernen helfen. Bin gespannt, was da noch kommt.

     
    Reply
  4. Charly

    Sicherlich hat die Pokemonjagd Vor- und Nachteile. Aber wenigstens kommen die Kids so mal an die frische Luft uns hocken nicht immer nur in Ihren Zimmern.

     
    Reply
  5. Werner

    Also ich bin froh, dass meine Kinder auch ohne diese Handyspiele im Garten Zeit verbringen. Ich denke nicht, dass diese elektronischen spiele eine gute Freizeitbeschäftigung sind.

     
    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.