Auswege durch eine Eheberatung

Es scheint ein Phänomen unserer heutigen Zeit zu sein, dass in Deutschland fast jede zweite Ehe zerbricht. Gründe dafür gibt es viele und es scheint so, als wäre die Institution Ehe in jeder Hinsicht in der Krise. Dabei haben sich in den letzten Jahrzehnten die Gründe für eine Eheschließlung entscheidend geändert. Stand zu Großvaters Zeiten oft eine lebenslängliche materielle Sicherheit im Vordergrund, so sind an deren Stelle vornehmlich die Faktoren Liebe und Romantik getreten. Aber gerade dieses birgt eine große Gefahr, denn wenn erst einmal die Schmetterlinge im Bauch vom Alltag vertrieben worden sind, bleibt am Ende oft nur Enttäuschung. Aber ist eines solches wirklich ein Grund, auseinander zu gehen? Ist der oder die, in den man sich verliebt hat, plötzlich ein anderer Mensch geworden? Stimmen dessen Wertvorstellungen, die man früher so zu schätzen wusste, nicht mehr? Hier muss ein eindeutiges „Nein“ gesetzt werden, denn oft liegen die Gründe für eine Trennung in überzogenen Erwartungen. Beispiele für diese Erwartungen sind ununterbrochene Schmusestunden, regelmäßiger fantastischer Sex, ein Leben ohne finanzielle Belastungen und vieles andere.

Allerdings führt jeder Faktor für sich alleine zumeist noch nicht zu einer Trennung. Aber wenn sich diese summieren, so wird die Gefahr für eine Trennung groß. Ein guter Ehe- und Partnerschaftsberater wird hier sicherlich zunächst einmal dazu raten, Konflikte als etwas Normales zu akzeptieren und unnötigen Druck aus der Beziehung zu nehmen. Allerdings darf man nicht die Augen davor verschließen, dass es auch andere Faktoren gibt die eine Ehe oder Beziehung gefährden wie zum Beispiel ein langsames Auseinanderleben, dauerhafter beruflicher Stress, einseitige Belastungen im Haushalt, eingeschlafenes sexuelles Interesse und leider auch Untreue. Aber auch hier sollte man eine Ehe oder Beziehung, die einmal sehr glücklich war, nicht unbedacht wegwerfen. Wenn es sich um einen wirklich guten Ehe- und Paarberater handelt, findet dieser oft eine Lösung und weist einen Ausweg aus der Krise. Aber wie einen wirklich guten Berater finden? Auf der Suche nach einem solchen gerät sofort die Ehe-,  Partnerschafts- und Familienberatung „Lebenskonzepte“ in Köln in den Fokus der Betrachtung, denn hier wird durch den zertifizierter Paarberater (TMI) und Sexualberater (Paracelsus) Georg Krause eine ausgezeichnete Hilfe geboren, mit der schon eine viele Ehen und Partnerschaften gerettet worden sind.

Große Therapieerfolge

Der bekannte Ehe- und Paarberater Georg Krause, der in Köln eine Praxis für psychologische Beratung mit den Schwerpunkten Ehe- und Partnerschaftsberatung leitet, führt Eheberatungen und Lebensberatung – aber auch Trauerbegleitungen – mit außerordentlich großen Erfolg durch. Hier kommen ihm seine diversen Aus- und Weiterbildungen in den Bereichen Paarberatung, Familienaufstellung, Kommunikationstraining für Ehepaare, Transaktionsanalyse und NLP sowie zum Psychologischen Berater zu gute. Nicht umsonst ist er u. a. auch Dozent an den Paracelsusschulen für Naturheilkunde und Psychologie in Köln, Essen, Düsseldorf und Mönchengladbach sowie Dozent an den Volkshochschulen in Gummersbach und Köln. Zu den Beratungs- und Therapieangeboten in seiner Praxis für psychologische Beratung gehören unter anderem Einzel- und Paartherapien, Sexualberatungen, Hilfe bei Problemen in Patchworkfamilien und Familienaufstellungen.

Grundlage bei diesen ist die offene und klientenzentrierte Gesprächsführung nach dem amerikanischen Psychotherapeuten Carl R. Rogers, der schon zu Lebzeiten als einer der weltweiten Koryphäen im Bereich der der Humanistischen Psychologie galt. Seine Methoden der Gesprächstherapien werden auch heute noch mit großem Erfolg angewandt. Eintritt in die Therapie- und Beratungsarbeit von Georg Krause findet aber auch die sogenannte „TherMedius Paarberatung“. Bei dieser sehen die Paare ihr Kommunikationsverhalten, ihre Sorgen und Wünsche, aber auch ihre Ressourcen und Fähigkeiten unter einem ganz neuen Licht. Oft stellt sich dabei bereits nach nur wenigen Sitzungen ein Erfolg ein.

Trauerbegleitung

Auch die Trauerarbeit und die Trauerbegleitung gehört zu den Hilfestellungen, die bei „Lebenskonzepte“ angeboten werden. Oft ist es so, dass der Verlust eines lieben Menschen das Leben gänzlich auf den Kopf stellt und man vollkommen aus dem Gleichgewicht gerät. Wie soll es weitergehen, wie schaffe ich das alles, werde ich je wieder lachen können, wie halte ich den Schmerz aus? Alles das sind Fragen, die ständig durch den Kopf gehen. Leider reagiert das Umfeld nach einiger Zeit mit Unverständnis und gibt nicht den so sehr benötigten Halt. Diesen vermag aber die Praxis „Lebenskonzepte“ geben.

Die Trauernden werden behutsam und einfühlsam auf ihrem persönlichen Weg durch die Trauer begleitet, wobei sie selbst den Zeitrahmen bestimmen, den sie für die Schritte zurück ins geordnete Leben benötigen. Zusammen reden, zusammen schweigen, geführte Wanderungen, Trauercafe, Hypnose, Klänge, die Trauerbegleitung durch „Lebenskonzepte“ kann viele Facetten haben. Aber sie bedeutet auch persönliches Wachstum und eröffnet viele neuen Perspektiven.

Wie sieht es mit der Kostenübernahme aus? Erfahren Sie hier, wie und was die gesetzliche Krankenkasse Kosten übernimmt.

Bildquelle: https://pixabay.com/de/hochzeit-f%C3%BCr-immer-ring-ehe-2895244/

Auswege durch eine Eheberatung
5 (100%) 1 vote